Haupt » Sucht » Der Unterschied zwischen Gewissen und Bewusstsein

Der Unterschied zwischen Gewissen und Bewusstsein

Sucht : Der Unterschied zwischen Gewissen und Bewusstsein
Wie unterscheidet sich das Bewusstsein vom Gewissen?

Bewusstsein versus Bewusstsein

Ihr Gewissen ist der Teil Ihrer Persönlichkeit, der Ihnen hilft, zwischen richtig und falsch zu entscheiden. Es ist das, was dich schuldig macht, wenn du etwas Schlechtes tust, und das Gute, wenn du etwas Gutes tust.

In der Freudschen Theorie ist das Gewissen Teil des Über-Ichs, das Informationen darüber enthält, was von Ihren Eltern und von der Gesellschaft als schlecht oder negativ angesehen wird - all die Werte, die Sie während Ihrer Erziehung gelernt und aufgenommen haben. Das Gewissen taucht mit der Zeit auf, wenn Sie Informationen darüber aufnehmen, was von Ihren Betreuern, Ihren Kollegen und der Kultur, in der Sie leben, als richtig und falsch angesehen wird.

Ihr Bewusstsein andererseits ist Ihr Bewusstsein für sich selbst und die Welt um Sie herum. Im Allgemeinen bedeutet es, wach und bewusst zu sein. In der Psychologie umfasst das Bewusstsein alles in Ihrem Bewusstsein, einschließlich Dinge wie Wahrnehmungen, Empfindungen, Gefühle, Gedanken, Erinnerungen und Fantasien.

Während Gewissen und Bewusstsein zwei sehr unterschiedliche Dinge sind, sind Bewusstsein und Bewusstsein tatsächlich miteinander verwandt.

Ihr Bewusstsein bezieht sich auf Ihre bewussten Erfahrungen, Ihr individuelles Bewusstsein für Ihre eigenen inneren Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Empfindungen. Das Bewusstsein wird oft als ein Strom betrachtet, der sich ständig entsprechend dem Auf und Ab deiner Gedanken und Erfahrungen der Welt um dich herum verändert.

Das Bewusstsein und das Bewusstsein können schwierig zu fassen sein. Wie der Psychologe und Philosoph William James einmal erklärte: „Seine Bedeutung wissen wir, solange uns niemand darum bittet, es zu definieren.“ Einige Experten schlagen jedoch vor, dass Sie etwas als bewusst ansehen, wenn Sie es in Worte fassen können.

Definitionen und Bemerkungen

Es gibt ein paar Dinge zu beachten, die Ihnen helfen könnten, diese beiden Begriffe in Ihrem Kopf getrennt zu halten. Nach Freuds psychoanalytischer Persönlichkeitstheorie wird der Geist oft mit einem Eisberg verglichen. Der Teil des Eisbergs, der über der Wasseroberfläche zu sehen ist, steht für bewusstes Bewusstsein. Es ist das, was wir kennen und klar beschreiben und artikulieren können. Der größte Teil des Eisbergs liegt tatsächlich unter der Oberfläche des Wassers, was Freud mit dem Unbewussten oder all den Gedanken, Erinnerungen und Trieben, die außerhalb unseres Bewusstseins liegen, verglich.

Andere Experten bemerken auch, dass Bewusstsein nicht nur ein singulärer mentaler Prozess ist. "Bewusstsein ist im Allgemeinen als Bewusstsein für Ihre Gedanken, Handlungen, Gefühle, Empfindungen, Wahrnehmungen und andere mentale Prozesse definiert", erklären die Autoren Bernstein, Penner und Roy. "Diese Definition legt nahe, dass Bewusstsein ein Aspekt vieler mentaler Prozesse ist, anstatt ein mentaler Prozess für sich zu sein. Zum Beispiel können Erinnerungen bewusst sein, aber Bewusstsein ist nicht nur Erinnerung. Wahrnehmungen können bewusst sein, aber Bewusstsein ist nicht nur Wahrnehmung. "

Das Gewissen dagegen hält Sie davon ab, auf Ihre grundlegendsten Bedürfnisse und Wünsche einzugehen. Ihr Gewissen ist die moralische Grundlage, die Ihnen dabei hilft, prosoziales Verhalten zu lenken und Sie dazu zu bringen, sich sozialverträglich und sogar altruistisch zu verhalten.

Denken Sie beim Nachdenken über diese beiden Konzepte nur daran, dass Bewusstsein bedeutet, wach und bewusst zu sein, während Gewissen Ihr inneres Gefühl für Recht und Unrecht bedeutet .

Ein Wort von Verywell

Während die beiden Begriffe oft verwechselt werden, beziehen sich das Bewusstsein und das Gewissen auf sehr unterschiedliche Dinge. Wie oben beschrieben, ist Ihr Bewusstsein Ihr Bewusstsein für sich selbst und die Welt um Sie herum. Ihr Gewissen ist Ihre Fähigkeit zu unterscheiden, was richtig und was falsch ist. Ihr Bewusstsein ermöglicht es Ihnen, sich Ihres Platzes in der Welt bewusst zu werden, während Ihr Gewissen es Ihnen ermöglicht, sich in dieser Welt auf moralisch und sozial akzeptable Weise zu verhalten.

Empfohlen
Lassen Sie Ihren Kommentar