Haupt » Sucht » Risiken und Vorteile automatischer Verhaltensweisen

Risiken und Vorteile automatischer Verhaltensweisen

Sucht : Risiken und Vorteile automatischer Verhaltensweisen
Haben Sie jemals etwas getan, ohne wirklich nachgedacht zu haben, wie zur Arbeit zu fahren, ohne wirklich Details über Ihre Reise zu registrieren? "> Psychologen nennen Automatismus .

In verschiedenen Bereichen unseres Alltags entwickeln wir oft Gewohnheiten, um komplexe Aufgaben zu bewältigen. Die Leute fahren mit dem Autopiloten und machen Dinge, ohne wirklich nachzudenken. Das Aktivieren des automatischen Modus kann viele Aufgaben vereinfachen, da dadurch unsere Aufmerksamkeitsressourcen entlastet werden, sodass wir nicht einmal von den einfachsten Aufgaben überfordert werden. Es bringt aber auch ein Element der Gefahr mit sich und macht die Menschen fehleranfällig.

Warum also findet die Automatisierung statt? Diese Fähigkeit zu handeln, ohne wirklich darüber nachzudenken, kommt vor, wenn ein Verhalten überlernt wird. Wenn Sie eine Handlung immer wieder üben, werden Sie schließlich so geschickt in der Aufgabe, dass Sie sie mit wenig oder gar keinem Gedanken ausführen können. Fahren und Gehen sind Beispiele für Aktionen, die automatisch ablaufen. Wenn Sie sich in Ihr Auto setzen, um zur Arbeit zu fahren, müssen Sie nicht darüber nachdenken, wie Sie das Auto starten, die Gangschaltung betätigen oder aus der Einfahrt aussteigen.

Wenn Sie gehen, müssen Sie nicht bewusst über jede Bewegung nachdenken oder sich daran erinnern, immer einen Fuß vor den anderen zu setzen. Das Verhalten ist so überlernt und geübt, dass es einfach zur zweiten Natur gehört.

Die Vorteile der Automatizität

Wie bereits erwähnt, hat dieses Autopilot-Denken tatsächlich einige Vorteile. Indem wir für Routineaufgaben in diesen automatisierten Modus schlüpfen, können wir schnell und effizient in unserem täglichen Leben arbeiten, ohne uns um jedes kleinste Detail kümmern zu müssen. Stellen Sie sich vor, wie mühsam Ihr Tag wäre, wenn Sie sich genau überlegen müssten, wie Sie mit dem Auto zur Arbeit fahren oder über den Campus laufen müssen, um zum Unterricht zu gelangen. Dank Lernen, Üben und Wiederholen sind diese Verhaltensweisen automatisch geworden.

Durch die Automatisierung können wir nicht nur Aufmerksamkeitsressourcen freisetzen, sondern uns auch in verschiedenen Umgebungen wohl und vertraut fühlen. Durch unsere Erfahrungen lernen wir, was in verschiedenen Situationen gemeinsam ist und erwartet wird.

"Wenn wir in ein Lebensmittelgeschäft gehen, wissen wir automatisch, wie es weitergehen soll", erklären Wheatley und Wegner (2001). "Wir gehen hinein, schnappen uns einen Wagen, holen Essen aus dem Regal, stellen uns für einen Kassierer auf, der unser Geld für das Essen nimmt, und wir können nach Hause gehen ... Wir kennen automatisch die richtigen Annahmen der Situation, die auf unseren Erfahrungen beruhen . "

Die Risiken

Die Automatik hat ihre Vorteile, aber auch ihre Nachteile. Automatisches Denken kann in vielen Bereichen unseres Lebens ein Risiko darstellen, von kostspieligen Fehlern bei der Arbeit bis hin zu alltäglichen Gefahren wie der viel befahrenen Straße, die wir jeden Morgen überqueren müssen, um zur Arbeit zu gelangen. Da die Handlung so routinemäßig und gewohnheitsmäßig wird, könnten wir es versäumen, den Verkehr wirklich zu kontrollieren, bevor wir auf die Straße treten - eine Handlung, die zu tragischen und tödlichen Konsequenzen führen kann.
Glücklicherweise haben Forscher einige Taktiken entdeckt, die helfen können, die Leute aus diesem Autopilot-Modus herauszuholen und sich auf das einzustellen, was um sie herum vor sich geht.

Eine Möglichkeit, die Automatik zu bekämpfen, besteht darin, Neuheiten einzuführen und Routinen zu variieren. Anstatt einen Mitarbeiter den ganzen Tag dieselbe sich wiederholende Aufgabe ausführen zu lassen, können Arbeitgeber Organisationsroutinen entwerfen, die Aufgaben variieren oder die Mitarbeiter sogar zwischen verschiedenen Aufgaben wechseln. In einer Bank zum Beispiel kann ein Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen vom Kundengeschäft über den Ausgleich von Kassenschubladen, die Eröffnung von Konten für Neukunden bis hin zur Unterstützung von Personen bei Kreditanträgen wechseln. Das Verschieben der Aufmerksamkeit zwischen den Aufgaben unterbricht die Wiederholung und hilft, die Arbeiter aus dem Autopilot-Modus herauszuholen.
Einige Fachkräfte, wie z. B. Angestellte im Gesundheitswesen und Piloten von Fluggesellschaften, verwenden ein verbales System der doppelten Überprüfung, bei dem Mitarbeiter wichtige Informationen für einen Zeugen wiederholen. Forscher haben jedoch festgestellt, dass solche Verfahren nicht immer ausfallsicher sind. Die FAA verwendet einen Ansatz, der entwickelt wurde, um dieses Checklistensystem zuverlässiger zu machen, indem mehrere Sinne in den Checklistenprozess einbezogen werden. Die Mitarbeiter lesen die Checklistenelemente laut vor, überprüfen sie visuell und berühren dann physisch die einzelnen Steuerelemente oder Sensoren.

Das Ziel ist, dass die Piloten durch die Verwendung von Mehrfachprüfungen weniger in die Falle des automatischen Denkens geraten und potenzielle Probleme oder Fehler besser erkennen.

Automacity ist vielleicht nicht einfach zu überwinden, aber Forscher schlagen vor, dass es die beste Lösung sein könnte, sich dessen bewusst zu sein und bewusst Schritte zu unternehmen, um es zu vermeiden. Anstatt sich während des täglichen Pendelns aus dem Verkehr zu begeben, sollten Sie sich bemühen, sich auf Ihre Reise und die Ereignisse in der Welt um Sie herum einzustimmen und sie genau zu beobachten.

Empfohlen
Lassen Sie Ihren Kommentar